Fernverkehr: 46 % weniger Reisende im ersten Halbjahr

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat am 28.10.2020 genauere Zahlen über die Corona-bedingten Rückgänge im Fern- und Nahverkehr in Deutschland im ersten Halbjahr 2020 veröffentlicht. Demnach nutzten 45 Mio. Fahrgäste die Fern-Züge und -Busse, 46 % weniger als im Vorjahreszeitraum.

Im Eisenbahn-Fernverkehr reisten mit 41 Mio. Fahrgästen 43 % weniger. Im Fernbus-Linienverkehr sank die Zahl sogar um 67 % auf 3,5 Mio. Reisende. Die Rückgänge im Nahverkehr sind laut Destatis noch nicht endgültig zu bemessen. Nach vorläufigen Ergebnissen waren im Eisenbahn-Nahverkehr mit 874 Mio. Fahrgästen 37 % weniger Menschen unterwegs. Ausschlaggebend für die enormen Rückgänge war das zweite Quartal: Von April bis Juni wurden im Bahnfernverkehr 71 % und in Fernbussen 96 % weniger Fahrgäste gezählt. Den SPNV nutzten nach vorläufigen Zahlen 59 % weniger Menschen. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress