Güterverkehr: Teststart für die Digitale Automatische Kupplung

Digitale Automatische Kupplung von Voith; Quelle: Christoph Müller

Im Oktober wurde das Testprogramm für die Digitale Automatische Kupplung (DAK) im Schienengüterverkehr gestartet.

Güterwagen, in denen die DAK-Prototypen von Dellner, Voith und Wabtec/Faively verbaut sind, wurden aufs Testgelände in Görlitz-Schlauroth überführt. Im November folgen Wagen mit der DAK des Herstellers CAF. Im Zuge des europäischen Konsortiums DAC4EU werden die vier Prototypen 440 Einzeltests unterzogen. Nach deren Abschluss im März 2021 soll auf europäischer Ebene entschieden werden, welches DAK-Design ausgewählt wird. „Danach lassen wir einen sogenannten Demonstratorzug durch Europa fahren, um mit der favorisierten Kupplung mehr Betriebserfahrung zu sammeln“, so Clemens Först, Vorstandssprecher der ÖBB Rail Cargo Group. Bis 2030 sollen Züge in ganz Europa mit der neuen Technologie ausgestattet sein. (as)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress