Linienstern Mühldorf 2025+: Vergabeverfahren mit H2-Fahrzeugen gestartet

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hat jetzt das Vergabeverfahren Linienstern Mühldorf 2025+ gestartet.

Das Verhandlungsverfahren (TED: 2021/S 025-060438) sieht einen Nettovertrag mit drei Betriebsstufen vor sowie dem Einsatz von Zügen mit Brennstoffzellen. Der neue Vertrag beginnt am 15.12.2024 und läuft regulär bis Ende 2032. Er kann aber vorzeitig zu Ende 2030 gekündigt aber auch bis maximal Ende 2035 verlängert werden. Für die Linien Mühldorf – Burghausen und Mühldorf – Passau werden Neufahrzeuge mit einem Brennstoffzellenantrieb gefordert. Auf den anderen Linien sind Gebrauchtfahrzeuge ab Baujahr 1994 bzw. 1998 zugelassen, sogar Lokomotiven bis Baujahr 1975. Zunächst soll das aktuelle Fahrplanangebot beibehalten werden, in späteren Betriebsstufen entfallen Linien wegen geplanter Elektrifizierungen. Die Teilnahmeanträge müssen bis zum 05.03.2021 vorliegen, die BEG erwartet die Angebote dann bis Oktober und will voraussichtlich im Dezember 2021 den Zuschlag erteilen. Derzeit bedient die Südostbayernbahn der DB Regio den Linienstern. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress