Magdeburg: MVB schreiben Niederflur-Tram aus

Die neuen Bahnen sollen auch die Niederflur-Straßenbahnen der ersten Generation ersetzen; Quelle: C. Müller

Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) können neue Straßenbahnen beschaffen.

Das jetzt veröffentlichte Verhandlungsverfahren (TED: 2020/S 135-333416) sieht den Kauf von 63 Niederflurstraßenbahnen (mind. 70 % Niederfluranteil) vor, 28 davon als Option. Zudem soll über 24 Jahre die Instandhaltung zu einem festen Kostensatz mit der MVB als Subunternehmer erfolgen. Die MVB geht von Kosten in Höhe von 130 Mio. EUR aus, das Land stellt davon 61 Mio. EUR zur Verfügung. Die „NGT 10D“ werden rund 38 m lang sein und 2,40 m breit, 0,10 m mehr als bisher. Sie ersetzen die Niederflurbahnen der ersten Generation von 1995 und erweitern den MVB-Fahrzeugpark um zehn Fahrzeuge. Die ersten Fahrzeuge sollen ab 2023 einsatzbereit sein. Die Teilnahmeanträge müssen bis zum 31.08.2020 vorliegen, die Angebote „voraussichtlich“ bis zum 29.09.2020. Diese müssen eine Bindefrist von sechs Monaten aufweisen. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress