MÁV-Start: Ankauf gebrauchter Schlaf- und Liegewagen

Im Weg eines beschleunigten öffentlichen Beschaffungsverfahrens möchte die ungarische staatliche MÁV-Start 22 moderne Gebrauchtwaggons für 200 km/h für ihr Nachtzugsegment anschaffen.

Laut der Vergabeveröffentlichung (TED: 2020/S 129-315479) werden die Angebote bis zum 20.07.2020 erwartet, die Lieferung kann frühestens im August beginnen und soll bis Jahresende abgeschlossen sein. Es wird nicht angegeben, aus wie vielen Schlaf- und Liegewagen das Kontingent bestehen soll. Bereits seit geraumer Zeit bemüht sich MÁV-Start – bisher erfolglos – um die Verjüngung und Vergrößerung des Wagenparks im internationalen Nachtzugsegment, wobei Neuwagen als zu teuer gelten. Von derzeit 33 MÁV-Nachtzugwaggons entsprechen nur sechs WLABmz und neun Bcmz (CAF Baujahr1994) den heutigen Anforderungen. Einige Wagen wurden seit 2018 von DJJ (Dunakeszi) modernisiert. Die slowakische Wagon Service Travel könnte infolge der Anschaffung von Neuwagen einen Teil ihrer erneuerten Waggons veräußern. (in/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress