Das Portal der Bahnbranche

Mehr Geld für den ÖPNV: Bundesrat macht den Weg frei für GVFG-Erhöhung

Nach dem Bundestag hat heute auch der Bundesrat die Änderung des Grundgesetzes beschlossen, um die Mittel aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) schrittweise auf 1 Mrd. EUR zu erhöhen.

Mit diesen Geldern werden große Bauvorhaben im städtischen Nahverkehr gefördert. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) begrüßt die Mittelerhöhung, „denn der Bedarf an umfangreichen Neu- und Ausbaumaßnahmen im städtischen ÖPNV ist groß“. Die Gesamthöhe der GVFG-Mittel liege seit Ende der 1990er Jahre unverändert bei 333 Mio. EUR pro Jahr und damit deutlich unter dem tatsächlichen Bedarf. (as)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress