Metzingen–Bad Urach: Ermstalbahn bekommt Kreuzungsbahnhof und Fahrdraht

Plan zu Ermstalbahn; Quelle: ENAG

Die Erms-Neckar-Bahn AG (ENAG) hat im Oktober in Dettingen-Gsaidt den Bau eines neuen Kreuzungsbahnhofs mit 80 m langem Mittelbahnsteig begonnen.

Zudem entsteht dort ein etwa 600 m langer zweigleisiger Streckenabschnitt. Er ist für den ab Ende 2022 auf der Ermstalbahn Metzingen–Bad Urach vorgesehenen 30-Minuten-Takt notwendig. Im Sommer 2021 wird die Strecke im Rahmen des Projekts Regionalstadtbahn Neckar-Alb (RSB) elektrifiziert. Einschließlich der Erweiterung des Bahnhofs Metzingen betragen die Baukosten 23,1 Mio. EUR; rund 90 % tragen Bund und Land. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress