Monopolkommission: Sektorgutachten: Trennung von Betrieb und Infrastruktur der DB-Gruppe vorantreiben

Ein funktionsfähiger Wettbewerb erfordert die Unabhängigkeit des Infrastrukturbetreibers.

Daher sollte die Trennung der Transportunternehmen von den Infrastrukturbetreibern der DB-Gruppe weiter vorangetrieben werden. Dies ist das Resümee des am 25.07.2019 veröffentlichten 7. Sektorgutachtens im Eisenbahnbereich mit dem Titel „Mehr Qualität und Wettbewerb auf die Schiene“ der Monopolkommission. Darin werden Vorschläge gemacht, wie die Qualität des Schienenverkehrs verbessert werden kann. So können Regulierungsmaßnahmen Verspätungsursachen und Fehlanreize der DB Netz AG beim Schieneninfrastrukturerhalt abstellen. Dazu gehört beispielsweise die verursachergerechte Haftung für Verspätungen und stärkere Qualitätsanreize zum Erhalt der Schieneninfrastruktur. Die Monopolkommission beklagt auch „eine Vielzahl von Wettbewerbsproblemen“ im deutschen Schienenverkehrsmarkt. Die Regulierung schöpfe hier ihr Potenzial nicht aus. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress