NBS Köln–Frankfurt/M: Nach Protesten - Siegburg/Bonn behält alle ICE-Halte

Proteste aus der Region haben jetzt kurzfristig für die Beibehaltung von ICE-Halten in Siegburg/Bonn, deren Wegfall zum Planwechsel am 15.12.2019 vorgesehen war, gesorgt.

Zwei in den Frühstunden stark frequentierte Halte in Richtung Frankfurt Flughafen werden weiter bedient und ein abendlicher Halt bei einem Frankfurt-Brüssel-ICE eingefügt, um einen Ausfall zu egalisieren. Bei der Frühverbindung, die auch für am Flughafen Beschäftigte unentbehrlich ist, musste dazu die Abfahrt in Köln um sieben Minuten auf 5.48 Uhr vorverlegt werden, was dort zu Anschlussverlusten führt. Hintergrund der Probleme ist der verstärkte Einsatz von ICE 4 auf der Linie Dortmund–Stuttgart–München: Wegen schwächerer Leistung hat die neue Zuggeneration Fahrzeitprobleme, weshalb der Systemhalt Siegburg/Bonn überwiegend auf mit ICE 3 bediente Linien verlagert wurde. (wha/as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress