NWL, LNVG, VRR, Provincie Overijssel und NVV: Aufgabenträger bilden SPNV-Netz in Westfalen komplett neu

Die Aufgabenträger NWL, LNVG, VRR, Provincie Overijssel und NVV lösen mit dem neuen „Netz nördliches Westfalen" zwei bisher angekündigte Verfahren ab.

Das neue Netz besteht aus 13 Linien: RE 82 Bielefeld – Detmold – Altenbeken, RB 51 Dortmund – Coesfeld – Enschede, RB 52 Dortmund – Lüdenscheid, RB 53 Dortmund – Iserlohn, RB 63 Münster – Coesfeld, RB 67 Bielefeld – Warendorf – Münster, RB 71 Bielefeld – Rahden, RB 73 Bielefeld – Lemgo, RB 74 Bielefeld – Paderborn, RB 75 Bielefeld – Halle (West.) – Osnabrück , RB 84 Paderborn – Kreiensen, RB 85 Paderborn – Ottbergen – Göttingen, TWE-Strecke Verl – Gütersloh – Harsewinkel. Der Umfang beträgt rund 10 Mio. Zugkm/a. Die Betriebsaufnahme soll im Dezember 2027 beginnen, für die Linien RB 51, RB 52, RB 53 und RB 63 ein Jahr später. Die Laufzeit liegt bei 15 Jahren. Diese Vorankündigung hebt die Ankündigungen für das „OWL-Dieselnetz“ und das „Netz Westliches Münsterland“ (Rail Business vom 27.11.2018) auf. Dabei ist die RB 64 Münster – Enschede komplett rausgenommen worden. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress