Österreich: Direktvergabe an GySEV/Raaberbahn

Österreich will die SPNV-Leistungen Wien Hbf – Ebenfurth – Sopron – Deutschkreutz ab Dezember 2020 für zehn Jahre an die Raab-Ödenburg-Ebenfurther Eisenbahn AG vergeben.

Auftraggeberin ist die Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG). Eingesetzt werden sollen die fünf bereits im Einsatz befindlichen Bestandsfahrzeuge der Baureihe Desiro Mainline. Im Zuge des Ausbaus der Pottendorfer Linie sind im Rahmen der Vertragslaufzeit schrittweise zusätzliche, elektrisch betriebene, einstöckige Nahverkehrszüge mit einer Länge zwischen 75 und 100 m einzusetzen. (wkz/cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress