Österreich/Italien: RoLa Salzburg – Triest eingestellt – mehr UKV-Züge

Die RoLa von Salzburg zum Terminal Fernetti in Triest wird seit Fahrplanwechsel nicht mehr angeboten. Diese Verbindung wurde von RCA als Companytrain für die Fährgesellschaft Unroro bzw. nach deren Verkauf für die dänische Reederei DFDS betrieben.

Alle LKW auf der RoLa kamen von den Fähren dieser Unternehmen aus der Türkei. In den vergangenen Jahren wurden aber zahlreiche Verbindungen für den unbegleiteten kombinierten Verkehr (UKV) von und nach Triest eröffnet, sodass immer mehr türkische Transporteure darauf umgestiegen sind. Zudem erfolgte auch ein Wechsel auf das ISU-System der RCA, welches derzeit sehr erfolgreich mit bis zu neun Zugpaaren pro Woche zwischen Triest und Wels verkehrt. Die RoLa-Nachfrage in dieser Relation ist dadurch so stark zurückgegangen, dass zuletzt nur mehr zwei Zugpaare pro Woche gefahren wurden und die Auslastung auf unter 50 % gesunken ist. Eine kommerzielle Darstellung dieses Verkehrs war somit weder für DFDS noch für die Rail Cargo Group möglich. Alternativ steht für die Landroute am Korridor Richtung Türkei auch der RoLa-Verkehr zwischen Wels und Maribor zur Verfügung. (er/cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress