Polen: Newag einziger Bieter von Bimode-Zügen für Łódź

Der polnische Hersteller Newag hat das einzige Angebot zur Lieferung von Triebzügen mit kombiniertem Elektro- und Dieselantrieb an die Lodscher Regionalbahn ŁKA vorgelegt.

Deren Angebot für die drei Dreiteiler der Basisbestellung liegt bei 61,5 Mio. PLN (13,3 Mio. EUR), einschließlich des gewünschten Wartungsvertrags bei 83,55 Mio. PLN (18,1 Mio. EUR) und mit den zwei optional zu bestellenden Züge bei 139,25 Mio. PLN (30,2 Mio. EUR). Die ŁKA will die Züge mit einem Platzangebot von je 160 Sitzplätzen und einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h im elektrischen und 120 km/h im Dieselbetrieb auf der Linie von Łódź nach Opoczno bzw. Spała über Tomaszów Mazowiecki einsetzen. Die Auslieferung ist bis Ende April 2023 geplant. ŁKA ist nach KD und Polregio der dritte Betreiber in Polen, der sich für den Kauf von Bimode-Zügen entschieden hat. (nov-ost/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress