Polen: PKP IC mit neuem Verkehrsvertrag – hohe Investitionen geplant

PKP Intercity hat mit dem Ministerium für Infrastruktur einen neuen Verkehrsvertrag unterzeichnet.

Er läuft von 2021 bis 2030 und hat einen Auftragswert von 21,091 Mrd. PLN (4,6 Mrd. EUR). Er beschreibt die bestellten Leistungen wie auch die geplanten Investitionen in neue Fahrzeuge (s.a. Rail Business 4/21). So soll die Zahl der Züge von 120.000 im Jahr 2021 auf 196.000 im Jahr 2030 steigen. PKP Intercity hat sich parallel das Ziel gesetzt, 2030 über 74 Millionen Fahrgäste zu erreichen – 2019 fuhren knapp 50 Millionen mit den PKP Fernzügen. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress