Portugal: Stadler Bestbieter für Triebwagen und Metros – Verfahren angefochten

In Portugal werden zwei Beschaffungsmaßnahmen gerichtlich überprüft, bei denen jeweils Stadler als Bestbieter auserkoren wurde.

Einmal geht es um die Beschaffung von 22 Regionalzügen der Bahngesellschaft CP im Wert von 176,8 Mio. EUR. In dem Verfahren von Anfang 2019 hatten sich fünf Unternehmen beteiligt (Rail Business vom 05.03.2019), letztlich haben sich aber nur Stadler, Talgo und CAF für die zwölf Hybrid- und zehn elektrischen Triebwagen präqualifiziert und bis zum 04.12.2019 Angebote abgegeben (Rail Business vom 12.08.2019). Nach der Entscheidung zugunsten von Stadler hat aber CAF am 27.12.2019 beim Verwaltungsgericht Lissabon Einspruch eingereicht.
Beim zweiten Verfahren geht es um 14 dreiteilige Metrozüge sowie ein neues Signalsystem für die Metro Lissabon. Auch hier fiel die Entscheidung zugunsten von Stadler für den Auftrag im Wert von rund 127 Mio. EUR. Hier hat am 20.12.2019 das Konsortium aus Thales und CRRC Tangshan Einspruch beim Verwaltungs- und Finanzgericht Sintra eingereicht. (cm)

 

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress