Robel: Monti übernimmt Schotterplaniermaschine nach Retrofit

Maschinenübergabe am Robel Werksgleis: v.l. Leo Mehmetaj, Rainer Wack (Monti), Richard Strauss, Wolfgang R. Fally (Robel), Karl-Heinz Schneider, Tim Schneider (Monti), Karl Oberreiter, Florian Steiner (Robel); Quelle: Robel Bahnbaumaschinen

Am 25.02.2021 übergab Robel in Freilassing die erste im Rahmen eines Retrofits vollständig überarbeitete Schotterplaniermaschine SSP 110 SW an die Monti GmbH in Merchweiler.

Die Maschine mit Baujahr 1990 ist jetzt technisch auf dem neuesten Stand und verfügt nun nicht nur über eine moderne, klimatisierte Kabine und neue Einbaugarnituren (Planier- und Flankenpflüge, Förderband, Kehranlage, etc.). Monti entschied sich außerdem dafür, die komplette Steuerung zu ersetzen und einen umweltfreundlichen Motor der aktuellsten Abgasstufe 5 mit SCR Katalysator einzubauen. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress