Ruhr-Sieg-Strecke: NWL gibt grünes Licht für neue IC-Linie

Mit dem einstimmigen Beschluss der Verbandsversammlung hat der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) endgültig den Weg freigemacht für die ab Dezember 2021 verkehrende IC-Linie 34 Münster–Hagen–Siegen–Frankfurt/M (–Mannheim–Karlsruhe).

Die zum RE16 weitgehend trassenparallelen Leistungen werden durch die Abbestellung des RE in den entsprechenden Lagen möglich. Nach Ausschreibung des Fernverkehrs und Gewinn durch die DB entstehen dem NWL fünf Jahre lang Mehrkosten von 440.000 EUR pro Jahr für die Freigabe der IC mit Nahverkehrstickets im Abschnitt Iserlohn-Letmathe–Dillenburg (Hessen). Auch weiter südlich in Richtung Frankfurt kommt es zu Trassenverschiebungen beim Nahverkehr. (wha/as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress