S-Bahn München: Ausbau S 4 West mit drittem Gleis

Das S-Bahn-Netz München wird ausgebaut; Quelle: Uwe Miethe / Deutsche Bahn AG

Der Ausbau der S 4 West zwischen München-Pasing und Eichenau (– Geltendorf) sollte drei- und nicht viergleisig erfolgen.

Dies habe die Machbarkeitsstudie gezeigt, deren Ergebnisse Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer am 30.03.2021 vorstellte. Das Gutachten der Intraplan Consult, der SMA und Partner und der Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft als Teil des Programms „Bahnausbau Region München“ zeige, dass für die erwartbare Fahrgastentwicklung drei Gleise ausreichend seien, so Schreyer. Sie versicherte zudem, mit der Deutschen Bahn den Planungsauftrag so umzugestalten, dass der viergleisige Ausbau (Aufwärtskompatibilität) gewährleistet sei. Für den dreigleisigen Ausbau der S 4 West wird derzeit mit Kosten von rund 660 Mio. EUR gerechnet, davon circa 300 Mio. EUR für den Ausbau des Westkopfs des Bahnhofes Pasing. Die Sicherstellung der Aufwärtskompatibilität erfordert zusätzlich rund 35 Mio. EUR. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress