S-Bahn-Vergabe: Berlin gründet landeseigene Fahrzeuggesellschaft

Der Berliner Senat hat am 24.11.2020 die Gründung einer neuen Landesanstalt für Schienenfahrzeuge Berlin (LSFB) beschlossen. Die Vorlage für das Errichtungsgesetz wird nun dem Abgeordnetenhaus zur Beschlussfassung überstellt.

Die Gründung einer Fahrzeuggesellschaft als Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) ist wesentlicher Bestandteil der im Mai 2020 vom Senat beschlossenen Neuvergabe der beiden S-Bahn-Teilnetze Nord-Süd und Stadtbahn. Die landeseigene Gesellschaft ermöglicht es Berlin erstmals, S-Bahn-Fahrzeuge selbst zu erwerben und sie dem künftigen Betreiber zu überlassen. Brandenburg beteiligt sich institutionell noch nicht an der LSFB, doch ist eine spätere Beteiligung grundsätzlich möglich. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress