Tirol: Verkehrsdienstevertrag bis 2029 unterzeichnet

Alle ÖBB-Vertriebsstellen in Tirol verkaufen zukünftig auch VVT-Tickets, alle VVT-Vertriebsstellen auch ÖBB-Tickets; Quelle: VVT

Tirol hat mit der ÖBB-Personenverkehr AG sowie dem Verkehrsverbund (VVT), dem Bundesverkehrsministerium BMVIT und der Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG mbH) einen neuen Verkehrsdienstevertrag unterzeichnet.

Der Bruttovertrag läuft über zehn Jahre bis Ende 2029 und hat einen Wert von rund 1,2 Mrd. EUR. Davon übernimmt der Bund 531 Mio. EUR, das Land 378 Mio. EUR und rund 284 Mio. EUR kommen aus Tarifeinnahmen. Der Umfang liegt bei 7,1 Mio. Zugkm/a. Vertragsinhalt ist auch (die bereits erfolgte) Bestellung von 25 Talent 3 bei Bombardier, davon 19 Einsystemzüge und sechs Mehrsystemzüge für den Einsatz gen Italien. Neu ist, dass Tirol die Tarife selbst gestalten kann. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress