Vossloh: Hybrid-Anleihe über 150 Mio. EUR platziert

Die Vossloh AG geht neue Wege bei der Finanzierung und hat als eines der ersten Unternehmen in Deutschland eine nachhaltigkeitsorientierte Hybrid-Anleihe platziert.

Die Emission der Hybrid-Anleihe mit einem Gesamtnennbetrag von 150 Mio. EUR war deutlich überzeichnet. Aufgrund der hohen Nachfrage konnte der Zinssatz für die kommenden fünf Jahre bei 4,0 % am unteren Ende der Vermarktungsspanne fixiert werden. Die Anleihe hat eine unendliche Laufzeit und kann erstmals nach fünf Jahren seitens der Gesellschaft gekündigt und zurückgezahlt werden. Vossloh will mit der Anleihe u.a. das Thema digitale Zustandserfassung des Fahrwegs Schiene sowie, darauf aufbauend, maßgeschneiderter Instandhaltungslösungen voranbringen. Zunächst werden die Mittel aus der Hybrid-Anleihe aber dazu verwendet werden, im Juli zur Tilgung anstehende Schuldscheindarlehen zu refinanzieren und die Inanspruchnahme unter einem Konsortialkredit zu reduzieren. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress