Vossloh: Schienenbefestigungen für neue Schwerlaststrecke in der Mongolei

Im Februar 2020 besuchte eine Delegation der Bodi International zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden, D. Bayasgalan, sowie einem Repräsentanten von Tavantolgoi Railway Vossloh in Werdohl; Quelle: Vossloh

Vossloh hat erstmals einen Auftrag für die Lieferung von Schienenbefestigungssystemen für eine Schwerlaststrecke in der Mongolei erhalten.

Die rund 270 km lange Strecke verbindet das Bergwerk in Tavan Tolgoi mit dem Hafen Gashuun Sukhait an der chinesischen Grenze. Pro Jahr sollen ca. 30 Mio. t an Gütern – vorrangig Rohstoffe für die Stahlproduktion – statt per Lkw über die Straße nun über die Schiene transportiert werden. Die Auslieferung der Befestigungssysteme ist im Sommer angelaufen; ein 70 km langer Abschnitt wurde bereits fertiggestellt. Nach derzeitiger Planung sollen die Bauarbeiten bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Auf der Breitspurstrecke in der Wüste Gobi kommt das Befestigungssystem W 30 HH zum Einsatz. Das System wurde erstmals 2017 in der Nähe der Hauptstadt Ulaanbaatar auf einer Teststrecke installiert. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress