Wales: Rückverstaatlichung der Eisenbahn abgeschlossen

Triebwagen Class 175 in Wales; Quelle: TfW

Mit der Übernahme des Personenverkehrs von Wales & Borders in öffentliches Eigentum zum 07.02.2021 ist der gesamte Bahnbetrieb in Wales nun wieder in staatlicher Hand.

Transport for Wales (TfW) ist die zuständige Regie-Behörde, deren Tochter Transport for Wales Rail Ltd. ist für den Bahnbetrieb zuständig. Zuletzt hat das Kosortium aus Keolis und dem Ingenieurbüro Amey den Betrieb durchgeführt, der Vertrag begann am 14.10.2018. Wegen der Corona-Pandemie hatte Wales am 31.03.2020 eine kurzfristige Unterstützung in Höhe von 40 Mio. GBP vorgenommen und am 31.05.2020 eine sechsmonatige Notfallmaßnahmen in Höhe von 65 Mio. GBP beschlossen. Keolis-Amey wird aber TfW bei der Umsetzung des South-Wales-Metro-Projekts unterstützen. Hierfür hat TfW die Infrastruktur von Network Rail übernommen. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress