Das Portal der Bahnbranche

Bundesverwaltungsgericht: VDE 8.1: Rettungsplatz am Tunnel Blessberg zu klein

Blick aus dem Tunnel Blessberg; Quelle: DB AG

An der Schnellfahrstrecke Erfurt – Ebensfeld (VDE 8.1) ist laut Bundesverwaltungsgericht Leipzig ein Rettungsplatz zu klein.

Die anderen beklagten Plätze dagegen nicht. Gestern hat das Gericht dies in vier Urteilen entschieden (Az: BVerwG 3 A 1.18; BVerwG 3 A 2.18; BVerwG 3 A 4.16; BVerwG 3 A 5.16). Konkret ist das Eisenbahn-Bundesamt aufgefordert, über die Vergrößerung des Rettungsplatzes am Notausgang 8 des Tunnels Blessberg neu zu entscheiden. Die weitergehenden Klagen auf Vergrößerung einer Rettungsplatzfläche am Tunnel Goldberg und am Tunnel Masserberg sowie am Notausgang 7 des Tunnels Silberberg blieben erfolglos. Geklagt hatten das Land Thüringen sowie die Kreise Sonneberg und Ilmkreis. Am Tunnel Blessberg liegen laut Gericht außergewöhnliche Umstände vor, der Rettungsplatz ist nur über lange und schmale Waldweg erreichbar. (cm)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress