ÖBB: TS Innsbruck bekommt neue Wartungshalle

Teilnehmer des Spatenstichs beim Rundgang durch die bestehenden Servicehallen; Foto: ÖBB

Die ÖBB Technische Services bauen für 35 Mio. EUR eine größere und moderne Halle zur Instandhaltung der neuen Nah- und Fernverkehrszüge in Innsbruck.

Am 19.07.2019 fand dafür der offizielle Spatenstich statt. Herzstück des neuen Kompetenzzentrums ist die 267 m lange viergleisige Servicehalle, in der die neuen Talent 3-Züge sowie die Railjet-Einheiten gewartet werden. Darüber hinaus wird am TS-Standort Innsbruck eine Tandem-Unterflurdrehbank errichtet. Weiter gehören dazu Achsdrehsenken, schwenkbare Fahrleitungen, Hebeanlagen, sowie eine Mehrspannungsprüfanlage für die Schienenfahrzeuge, die im österreichischen und italienischen Stromnetz fahren. Die endgültige Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 vorgesehen. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress