Das Portal der Bahnbranche

Polen: Weiteres gutes Jahr für Güterbahnen

Die kleinen Güterbahnen Polens teilen sich rund ein Viertel der Gütermenge unter sich auf; Quelle: C. Müller

Die polnischen Güterbahnen haben im vergangenen Jahr 250 Mio. t Güter transportiert und damit 4,3 % mehr als ein Jahr zuvor.

Damit wurde der 2011 aufgestellte Rekord der letzten Jahre von 249 Mio. t knapp übertroffen. Nach Angaben des Eisenbahnamts UTK stieg die Transportleistung sogar um 8,8 % auf 59,6 Mrd. tkm. Gemessen am Transportvolumen blieb PKP Cargo unangefochtener Marktführer mit 43,75 % Marktanteil, gefolgt von DB Cargo Polska mit 16,4 % und Lotos Kolej mit 5 %. Auf den weiteren Plätzen folgen die Breitspurbahn PKP LHS mit 4,28 %, CTL Logistics mit 4 % und Kolprem mit 3 %. Kleinere Anbieter teilen sich immerhin 23,45 % des Marktes, die größten unter ihnen waren 2018 Freightliner PL mit 2,5 %, Orlen KolTrans mit 2,1 % und Pol-Miedź Trans mit 1,8 %. Bei der Transportleistung lag ebenfalls PKP Cargo mit 48,35 % an der Spitze, allerdings folgt DB Cargo Polska hier mit 5,4 % Anteil erst auf Platz 4. Rang 2 belegte Lotos Kolej mit 8 %, Rang 3 PKP LHS mit 5,7 %. Besonders starke Wachstumsraten wurden 2018 beim Transport von Baustoffen für Infrastrukturprojekte sowie im Kombiverkehr verzeichnet. Bei letzterem spielen sowohl die steigenden Containerumschläge in den Häfen eine Rolle (allein das Terminal DCT Gdańsk erreichte 2018 ein Umschlagvolumen von fast 2 Mio. TEU) als auch der Transitverkehr im Rahmen der Neuen Seidenstraße. (nov-ost/cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress