VDEI-Recherche: Großer Ingenieurbedarf im Bahnsektor bis 2030

Der Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure (VDEI) hat den zukünftigen Ingenieurbedarf im Bahnsektor bis 2030 recherchiert.

Ergebnis: Der geschätzte Bedarf beträgt gut die Hälfte der aktuell im Bahnbereich tätigen Ingenieure und somit mindestens 33.000 Personen, die in den nächsten elf Jahren ausgebildet und eingestellt werden müssen. Der durch die Verkehrswende und die Klimaziele anstehende Wandel im Bahnsektor fordere mehr Nachwuchsingenieure denn je. Zudem gehen die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand. Der Bericht ist im Netz einsehbar. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress