Nachrichten - Allgemein

Berlin: Finanzierungsvertrag für S 21

13.10.2009

In Berlin kann ein zweiter Nord-Süd-S-Bahntunnel gebaut werden. Der Berliner Senat und die Deutsche Bahn haben eine Finanzierungsvereinbarung dazu abgeschlossen. Damit hat eines der umstrittensten und teuersten Verkehrsprojekte in Berlin die vorerst letzte Hürde genommen.
Für den ersten Bauabschnitt mit einer Länge von nur 1,6 km stehen 226,5 Mio. EUR zur Verfügung. Die Strecke soll oberirdisch vom Nordring bis zum Hauptbahnhof verlaufen. Der Bund übernimmt 60 % der Investitionssumme, das Land Berlin die restlichen gut 90 Mio. EUR, von denen bereits knapp 60 Mio. EUR für Vorleistungen ausgegeben wurden. 2014 soll dieser Abschnitt in Betrieb gehen. Der zweite etwa 2 km lange Bauabschnitt verläuft im Tunnel bis zum Potsdamer Platz mit Anschluss an das S-Bahnnetz. Hierzu gibt es aber erst Entwurfsplanungen für einzelne Abschnitte. Vorschläge, mit Wechselstromzügen wie jetzt beim S-Bahn-Ersatzverkehr oder der Fussball-WM 2006, einen S-Bahnverkehr durch den vorhandenen Nord-Süd-Fernbahntunnel zu führen, lehnen unisono DB AG und Senat ab. (cm)