Nachrichten - Allgemein

Dänemark: IC2- und IC4-Abschreibung bringt Verlust für DSB

13.09.2016

Die Dänische Staatsbahn DSB musste im ersten Halbjahr 2016 einen Verlust hinnehmne – in erster Linie wegen der Abschreibungen von Zügen der Typen IC2 und IC4.
Der Verlust lag bei 447 Mio. DKK (60 Mio. EUR), im Vorjahreszeitraum wurden ein Plus von 386 Mio. DKK erwirtschaftet. Die Umsatzzahlen lagen mit 6,065 Mrd. DKK (815 Mio. EUR) nur kanpp unter dem Vorjahreswert von 6,090 Mrd. DKK. Mit der abstellung der gesamten IC2-Flotte und einiger IC4 wurden diese mit insgesamt 673 Mio. DKK abgeschreiben – 588 Mio. DKK für die 23 IC2 und 85 Mio. DKK für fünf IC4. Der Buchwert der verbleibenden IC4 betrug zum 30.06.16 noch 3,7 Mrd. DKK (497 Mio. EUR). (wkz/cm)