Nachrichten - Allgemein

Firstgroup: Verluste im Jahr 2017

01.08.2018

Die Firstgroup konnte 2017 ihren Umsatz lediglich um 1,0 % steigern. Gleichzeitig schrumpfte das Betriebsergebnis um 10,4 %.
Dies gilt ohne die Berücksichtigung des seit dem 20.08.2017 bedienten Netzes „South West Railways“ (SWR). Unter SWR-Einbeziehung konnte der Umsatz zwar um 13,2 % auf 6,4 Mrd. GBP ansteigen. Aber auch dies konnte ein Schrumpfen des Betriebsergebnisses nicht verhindern: Laut Jahresbericht fiel es in dieser Betrachtungsvariante um 6,5 % auf 317,0 Mio. GBP. Inklusive Rückstellungen und Sonderabschreibungen, insbesondere beim Fernbus, weist die Firstgroup sogar einen Betriebsverlust von 196,2 Mio. GBP aus. Unter dem Strich ergibt sich daraus ein Verlust vor Steuern von 326,9 Mio. GBP. Diese schlechten Zahlen führten dazu, dass der Chef von Firstgroup, Tim O’Toole, bei der Vorlage des Jahresergebnisse bis Ende September freigestellt ist. Sein Vertrag wird vorzeitig aufgelöst, teilte die Firstgroup mit.(msa/cm)