Nachrichten - Allgemein

Infrastruktur: ESTW für den Frankfurter S-Bahn-Tunnel in Betrieb gegangen

07.08.2018

Steuerzentrale des Elektronischen Stellwerks (ESTW); Quelle: DB AG

Nach mehr als drei Jahren Bauzeit ist am 06.08.2018 das neue ESTW für die Tunnelstammstrecke der S-Bahn Rhein-Main unter der Innenstadt von Frankfurt in Betrieb gegangen.
Damit hat es nach 40 Jahren die alte Stellwerkstechnik abgelöst. Insgesamt wurden über 100 Mio. EUR in eine neue Technik investiert. Die über 6 km lange Tunnelstrecke zwischen Frankfurt-Hauptbahnhof und Frankfurt-Lokalbahnhof beziehungsweise Frankfurt-Mühlberg wird von acht S-Bahnlinien durchfahren, wobei stündlich bis zu 24 Züge den Tunnel in jeder Richtung passieren. Beteiligt am Aufbau des neuen ESTW waren die Firmen Siemens und Leonhard Weiss. Verbunden mit der Inbetriebnahme sind eine Geschwindigkeitserhöhung in Teilen des Tunnels zur Stabilisierung der Verkehrsströme und eine Erhöhung des Nachtangebots. Der Bau des ESTW für den City-Tunnel ist Teil des Infrastrukturentwicklungsprogramms Frankfurt RheinMain plus, das gemeinsam vom Land Hessen, der Stadt Frankfurt am Main, dem Rhein-Main-Verkehrsverbund und der DB AG vorangetrieben wird. (wkz/ici)