Nachrichten - Allgemein

Nahverkehr Rheinland: Machbarkeitsstudie „Ausbau Oberbergische Bahn“

01.08.2018

Der Nahverkehr Rheinland (NVR) hat jetzt die Ausschreibung der Machbarkeitsstudie „Ausbau Oberbergische Bahn“ gestartet.
Dies war vom „Bündnis Oberbergische Bahn“ kürzlich so verabredet worden (Rail Business 27/18). Die Studie (TED: 2018/S 145-332250) soll aufzeigen, welche wirtschaftlich sinnvollen Infrastrukturmaßnahmen notwendig sind, um die Vorgaben des Zielnetz 2030 + des ZV NVR zu erreichen. Die Machbarkeitsstudie ist in zwei Modulen zu erstellen. In einem ersten Modul A sollen die betriebliche und die technische Machbarkeit untersucht werden. In einem zweiten Modul B sind die verkehrlichen Auswirkungen zu untersuchen und die „vereinfachte Standardisierte Bewertung“ durchzuführen. Zunächst wird nur Modul A beauftragt, Modul B nur, wenn sich in Modul A ein Nutzen-Kosten-Faktor > 1 ergibt. Der Auftrag soll bereits Ende August vergeben werden. Die Oberbergische Bahn wird von der Linie RB 25 Köln – Lüdenscheid Brügge bedient. (cm)