Nachrichten - Allgemein

NEE sieht „Bekenntnis zur Schiene“: Bundestag beschließt Trassenpreissenkung für Güterbahnen

09.07.2018

Mit dem vom Deutschen Bundestag am 05.07.2018 beschlossenen Bundeshaushalt können die Trassenpreise im Schienengüterverkehr noch in diesem Jahr deutlich sinken.
Dafür stehen 175 Mio. EUR zur Verfügung. Für die auf zunächst fünf Jahre angelegte Maßnahme will das Bundeskabinett am heutigen Freitag mit dem Haushaltsentwurf für 2019 eine jährliche Rate von 350 Mio. EUR beschließen. Ludolf Kerkeling, Vorstandsvorsitzender des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen (NEE), bezeichnete den Beschluss „als starkes Bekenntnis zur Schiene“. Bevor erste Mittel ausgezahlt werden können, muss die EU-Kommission eine wettbewerbliche Unbedenklichkeitsbescheinigung erteilen. Kerkeling erwartet „eine schnelle und positive Antwort aus Brüssel“. (as)