Nachrichten - Allgemein

Neues Konzept für Fernverkehr NRW – Berlin

11.09.2018

Der Aufgabenträger Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) und die Deutsche Bahn erarbeiten aktuell ein neues Konzept für den Fernverkehr zwischen Köln und Berlin.
Bis November sollen erste konkrete Ergebnisse vorliegen. Der NWL handelt dabei in enger Abstimmung mit dem NRW-Verkehrsministerium, dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und Nahverkehr Rheinland (NVR). Im Mittelpunkt steht der gemeinsam angestrebte 30-Minuten-Takt zwischen NRW und Berlin. Die Verkehre entwickeln sich auf dieser Relation sehr positiv. In den letzten fünf Jahren sind die Reisendenzahlen um 22 % angestiegen. Um der steigenden Nachfrage kurzfristig gerecht zu werden, hat die DB ein Konzept vorgeschlagen, das u. a. eine zusätzliche Verbindung zwischen Köln und Berlin und den Einsatz des ICE 4 enthält. Dabei soll auch das verspätungsanfällige Flügeln der Züge in Hamm reduziert werden. (cm)