Nachrichten - Allgemein

NWL: Qualitätsoffensive bei der Eurobahn gefordert

08.10.2018

Vertreter der Eurobahn stellten in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe am 04.10.2018 die Vorbereitungen für die Betriebsaufnahme des Hellweg-Netzes II. zum Fahrplanwechsel am 09.12.2018 vor.
In diesem Zusammenhang wurde von Vertretern aus der Verbandsversammlung scharfe Kritik am derzeitigen Betrieb auf etlichen von der Eurobahn bedienten Strecken geübt. Insbesondere war dabei die Qualität in Ostwestfalen sowie auf der Linie Dortmund – Lünen – Münster im Fokus. Gefordert wurde eine Qualitätsoffensive, die auf eine Vermeidung von Zugausfällen, Unpünktlichkeit sowie Ausfällen von Zugteilen abzielt. Dazu sollen Ursachen und Lösungsansätze mit dem Unternehmen analysiert und aufbereitet werden. Die Ergebnisse sollen detailliert ausgewertet und der Verbandsversammlung zur Bewertung erneut vorgelegt werden. (cm)