Nachrichten - Allgemein

Personenverkehr: Go-Ahead erhält Zuschlag im Vergabeverfahren E-Netz Allgäu

06.08.2018

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) und das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg haben am 03.08.2018 den Zuschlag für das E-Netz Allgäu nach einem europaweiten, nichtoffenen Vergabeverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb an die Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH erteilt.
Der Auftrag umfasst etwa 2,6 Mio. Zug-km im Jahr - davon rund 2 Mio. in Bayern - auf der Strecke München – Buchloe – Memmingen – Kißlegg – Hergatz – Lindau Insel – Lindau-Reutin von Ende 2021 bis Ende 2033. Die Elektrifizierung Geltendorf - Memmingen - Lindau soll wieder eine Direktverbindung München – Memmingen – Lindau erlauben und die Fahrzeit München - Memmingen um 30 min. verkürzen. Zum Einsatz kommen 22 vierteilige elektrische Triebwagen vom Typ Stadler Flirt 3. (wkz/ici)