Nachrichten - Allgemein

Russland: Konzessionsabkommen zum Bau der Polarkreis-Eisenbahn

17.05.2018

Share |
Bei einem Arbeitstreffen zum Projekt der Nördlichen Polarkreis-Eisenbahn (Severnogo širotnogo hoda, SŠH), an dem der russische Verkehrsminister, die Staatsbahn RŽD und der künftige Konzessionär Gazprom teilnahmen, wurden die wichtigsten Parameter des Konzessionsprogramms festgelegt und ein endgültiges Protokoll unterzeichnet.
Erstmals in Russland führt nicht der Staat, sondern ein Konzessionär die Bau- und Vermessungsarbeiten durch, um den Bau 2019 beginnen zu können. Innerhalb der Konzession werden mehr als 350 km der Bahnstrecke gebaut. Die Fertigstellung ist für 2023 geplant. Die vorrangig dem Gas- und Öltransport dienende Bahn wird nach den Grundsätzen der öffentlich-privaten Partnerschaft betrieben. (wkz/as)