Nachrichten - Allgemein

Schleswig-Holstein: Erneut Sondermalus bei Marschbahnbetrieb

02.11.2018

Auch für Oktober wird die Landesregierung in Kiel gegen DB Regio wegen der Schlechtleistung auf der Marschbahn (Linien RE 6 und RB 62) die Zahlung eines Sondermalus verhängen.
Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) kündigte an, erneut 350.000 EUR einzufordern. Zwar seien die vorläufigen Zahlen für Oktober mit einer Pünktlichkeit von im Schnitt 76 % besser als im September (73,9 %), aber noch immer weit weg vom Vertragswert von 93 %. Schlechter geworden ist dagegen die Zahl der Zugausfälle: im September waren es 1,7 % der Züge, im Oktober 2,6 %. Weil sich die Werte im September gegenüber dem August gebessert hatten, hatte Buchholz die Strafzahlungen, die er seit Februar wegen der schlechten Leistung der Marschbahn an die DB verhängt hatte, um 150.000 auf 350.000 EUR gesenkt. Insgesamt hat das Land jetzt 3,45 Mio. EUR einbehalten, die größtenteils den Pendlern zugutekommen. (cm)