Nachrichten - Allgemein

Tarifrunde 2018: DB hat Forderungen der GDL erhalten

10.09.2018

Die Deutsche Bahn (DB) hat am 06.09.2018 Forderungen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) für die Tarifrunde 2018 erhalten.
Die GDL fordert eine Entgelterhöhung von 7,5 % sowie eine „deutliche“ Erhöhung der Zulagen für Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit. Die Nachtarbeitszulage soll 25 %, die Sonntagszulage 35 % und die Feiertagszulage 50 % betragen, was laut GDL einer Steigerung von rund 2 % entspricht. Die Zulage für Überstunden soll künftig bei 25 % liegen. Die Forderungen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), die wie vor der letzten Tarifrunde wieder eine Mitgliederbefragung durchgeführt hat, liegen noch nicht vor. Für die DB bleibt es ein zentrales Ziel, Tarifabschlüsse mit gleichen Ergebnissen für gleiche Berufsgruppen zu verhandeln. Die Tarifverträge mit den Gewerkschaften EVG und GDL aus der Tarifrunde 2016/17 laufen zum 30.09.2018 aus. Die Verhandlungen der anstehenden Tarifrunde beginnen voraussichtlich im Oktober. Verhandelt wird in erster Linie für rund 154.000 Mitarbeiter in den DB-Unternehmen im Bereich Eisenbahn in Deutschland. (cm)