Nachrichten - Allgemein

Verkehrspolitik: Spinetta-Bericht zur Zukunft der französischen Eisenbahn vorgestellt

16.02.2018

Jean-Cyril Spinetta, Beauftragter der französischen Regierung für einen Bericht zur Modernisierung des Eisenbahnwesens und ehemaliger Air-France-Chef, hat dem französischen Premierminister Edouard Philippe am 15.02.18 in Anwesenheit der Verkehrsministerin Elisabeth Borne den lang erwarteten Bericht zur Zukunft des Eisenbahnsystems (L'avenir du Transport ferroviaire) überreicht.
Spinettas Empfehlungen sollen gemeinsam mit den Ergebnissen der Mobilitätskonferenzen (Assises de la Mobilité) in ein Mobilitätsgesetz einfließen, das für April angekündigt ist. Der Bericht schlägt eine radikale Umgestaltung der französischen Eisenbahnen vor und befürwortet die Umwandlung der beiden jetzigen Öffentlichen Unternehmen (EPIC) SNCF Mobilités und SNCF Réseau in Aktiengesellschaften (SA). Auf über 120 Seiten werden insgesamt 43 Empfehlungen zu den Themen Wettbewerb, Verschuldung, Status der Eisenbahner, Zukunftsmodell des TGV, Ausgliederung von Unternehmensteilen im Güterverkehr und Regionalisierung gegeben. (wkz/ici)