Nachrichten - Allgemein

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr: Stationsbericht 2017: Mehr Bahnhöfe mit großen Mängeln

21.02.2018

Alljährlich dokumentiert der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) mit seinem Stationsbericht detailliert den Zustand der 296 Bahnhöfe und Haltepunkte im Verbundraum.
Demnach hat sich die Situation 2017 verschlechtert: „Deutlich mehr Stationen als noch im Vorjahr sind in einem inakzeptablen Zustand“, schreibt der VRR und fordert, die zuständigen Infrastrukturbetreiber müssten die Mängel schnellstmöglich beheben. Geprüft wurden z. B. das Erscheinungsbild und ob die Ausstattungselemente funktionstüchtig sind. 54 Stationen wurden dabei als „nicht akzeptabel“ eingestuft (2016: 39). Insbesondere S-Bahn-Stationen schnitten schlecht ab. Der Bericht 2017 ist im Netz abrufbar. (as)