Nachrichten - Allgemein

Zuwachs im ÖPNV: Mobilitätsstudie - Erste Ergebnisse liegen vor

03.07.2018

Die ersten Ergebnisse der Studie „Mobilität in Deutschland (MiD)" des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) liegen jetzt als Kurzreport vor und zeichnen ein vielschichtiges Bild, wie viel, warum und mit welchen Verkehrsmitteln die Deutschen unterwegs sind.
Demnach verliert das Auto insgesamt Anteile an die anderen Verkehrsträger, größte Gewinner in der Kilometerbilanz sind Busse und Bahnen. An der Studie haben sich viele Länder, Kommunen und Verkehrsverbünde beteiligt. „Als weltweit größte empirische Untersuchung zur privaten Mobilität bietet sie eine hervorragende Grundlage für die Verkehrsplanung“, betont das Ministerium. Weitere differenzierte Ergebnisse werden nach Abschluss weiterer Analysen im Herbst veröffentlicht. (as)