Nachrichten - Infrastruktur

Brenner Basistunnel: Porr behält Zuschlag für Baulos Pfons

12.07.2018

Die Vergabe des bisher größten Bauloses des Brenner Basistunnels (BBT), das Baulos Pfons, wird nicht neu aufgerollt.
Das Bundesverwaltungsgericht in Wien hat entschieden, dass den beiden Feststellungsanträgen auf Annullierung des Vergabevertrages nicht stattgegeben wird, sagte BBT-Vorstand Konrad Bergmeister. Ein Verfahren hatte der Baukonzern Strabag angestrengt (Rail Business vom 23.04.2018). Damit kann wie geplant der Zuschlag an die Arbeitsgemeinschaft „Porr-Hinteregger-Condotte-Itinera” vergeben werden (Rail Business vom 27.03.2018). Das Auftragsvolumen liegt bei 966 Mio. EUR. Das Baulos umfasst 37 km des Haupttunnels zwischen Pfons und dem Brenner, rund 9 km Erkundungsstollen sowie die Nothaltestelle bei St. Jodok. Die Bauzeit soll rund sechs Jahre betragen. (cm)