Nachrichten - Infrastruktur

Locomore startet mit neun Wagen zwischen Stuttgart und Berlin

23.09.2016

Foto: J. Asshauer

Mit neun umgebauten ex DB-Abteilwagen Bm 235 will die private Locomore GmbH, Berlin, am 14. Dezember 2016 den Fernzugverkehr Stuttgart – Berlin aufnehmen.
Geplant ist ein tägliches Zugpaar morgens von Stuttgart über Frankfurt Süd, Kassel, Hannover (via NBS) nach Berlin und abends zurück. Den ersten modernisierten Bmz-Wagen stellte Locomore auf der InnoTrans vor, die übrigen acht sind noch zum Umbau bei Grivita in Bukarest (Rumänien). Fünf Wagen behalten Sechs-Platz-Abteile und zu öffnende Fenster, vier Wagen erhalten Klimaanlage, geschlossene Fenster und anstelle von fünf Abteilen einen Großraum, so Locomore-Geschäftsführer Derek Ladewig. Vier Steckdosen pro Abteil, kostenloses WLAN und Trolley-Service gehören zum Angebot. Verkehren soll in der Regel eine Garnitur aus sieben druckertüchtigten Wagen (Eigentümer ist SRI Rail Invest) mit einer Taurus-Ellok von Hector Rail. Die nachfrageanhängigen Fahrpreise lägen immer unter dem BC50-Flexpreis der DB, so Ladewig. Der Ticketverkauf startet im November. (as)