Nachrichten - ÖPNV

Würzburg: Stadtrat beschließt Kauf neuer Straßenbahnen

01.02.2018

Die Stadt Würzburg wird neue Niederflurstraßenbahnen kaufen und letztlich ihre gesamte Bestandsflotte ersetzen.
Dies hat der Stadtrat abschließend am 25.01.2018 beschlossen. Dem zuvor ging im Sommer 2017 ein Workshop, bei dem auch die Modernisierung der vorhandenen Niederflurbahnen behandelt wurde. Bei den GT-E ab Baujahr 1989 und den GT-N ab Baujahr 1996 gibt es Probleme mit den elektrischen Ersatzteilen. Beschlossen wurde konkret der Kauf von 18 Fahrzeugen im Zeitraum 2021 bis 2023 als Ersatz für die alten Düwag-Bahnen und die GT-N. Dafür sind 65 Mio. EUR vorgesehen. Die zweite Tranche über 20 weitere Neufahrzeuge im Zeitraum 2027 bis 2030 für rund 80 Mio. EUR soll dann später entschieden werden. In der Beschlussvorlage 01/0100-7857-1/2017 sind bereits zahlreiche Anforderungen an die neuen Fahrzeuge benannt. (cm)