Nachrichten - Technik

Île-de-France: Ausschreibung neuer Straßenbahnen geplant

11.10.2018

Die Wagen des Typs TFS, die noch auf der Linie T1 verkehren, sollen abgelöst werden; Quelle: C. Müller

Für die Pariser Tramlinie T1 sollen neue Fahrzeuge beschafft und 133 Zügen der RER-Linien D und P modernisiert werden.
Dies hat Valérie Pécresse, Präsidentin der Region Île-de-France und des Verkehrsverbundes Île-de-France Mobilités, jetzt angekündigt. Auf der Linie T1 fahren noch Wagen des Typs TFS, die 1986 entworfen wurden. Die 35 Einheiten in Paris wurden zwischen 1992 und 1995 in Betrieb genommen. Um die vorgesehenen Erweiterungen der Strecke zu ermöglichen, wurde beschlossen, 115 Züge auszuschreiben. Der Betreiber RATP wird für die Durchführung dieser Ausschreibung im Rahmen der von der Île-de-France Mobilités definierten Bedarfsbekundung verantwortlich sein. Zudem sollen zwischen 2019 und 2021 die Züge der RER D und des Astes Château Thierry der Linie P sanierte Züge bekommen. (wkz/cm)