Nachrichten - Umwelt

Bundesweite Lärmkartierung für das Eisenbahn-Bundesamt

30.06.2016

Im Auftrag des Eisenbahn-Bundesamtes (EBA) und unter Leitung der Disy Informationssysteme GmbH führt das Konsortium Disy, Pöyry und SoundPLAN bis Mitte 2017 die strategische Umgebungslärmkartierung durch.
Zu diesem Zeitpunkt muss gemäß EU die dritte Runde der Lärmkartierung nicht nur für die Hauptschienenwege in Deutschland, sondern auch EU-weit für alle Hauptverkehrsträger abgeschlossen sein. Das EBA wird die Daten an das Umweltbundesamt und die EU-Kommission melden und damit der EU-Umgebungslärmrichtlinie nachkommen. Das Großprojekt beinhaltet neben der Lärmberechnung auch ein Datenmanagement zur Prüfung, Bereinigung und Homogenisierung einer großen Datenmenge als Basis für die Berechnung der Lärmausbereitung. Die so entstehenden bundesweiten Lärmkarten sind Grundlage der Lärmaktionsplanung. (as/cm)