Nachrichten - Wirtschaft & Unternehmen

Fahrzeughersteller: Verwirrung um U-Bahn-Deal von Stadler im Iran

05.03.2018

Laut der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur Irna wird der Schweizer Hersteller Stadler Rail 960 U-Bahn-Wagen in den Iran liefern: 728 U-Bahn-Wagen für die Hauptstadt Teheran und 232 Wagen für deren Millionen-Vorort Karaj.
Ein Vertrag mit der iranischen Organisation für industrielle Entwicklung über umgerechnet 1,13 Mrd. EUR sei am 28.02.2018 geschlossen worden. Die Schweizer Nachrichtenagentur sda zitiert dagegen die Sprecherin von Stadler Rail mit ihrer Aussage vom 02.03.2018, es gebe lediglich eine Ausschreibung, aber noch keinen Vorentscheid und keinen Vertrag. (wkz/as)