Nachrichten - Wirtschaft & Unternehmen

Neigetechnik: Auch VT 611 fährt jetzt ohne

21.02.2002

Nachdem die Deutsche Bahn bereits bundesweit bei den im Nahverkehr eingesetzten Neigetechnikfahrzeugen der Baureihe VT 612 nach einer festgestellten Unregelmäßigkeit vorsorglich die Neigetechnik abgeschaltet hatte, fahren ab 15. 2. 02 auch die in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg verkehrenden Fahrzeuge des Vorgängermodells VT 611 bis auf weiteres ohne Neigetechnik. Die Entscheidung zur vorsorglichen Abschaltung der Neigetechnik auch bei den 49 Fahrzeugen der Baureihe VT 611 hat die Deutsche Bahn heute nach einem Gespräch mit dem Eisenbahnbundesamt als zuständige Aufsichtsbehörde getroffen. Dadurch kommt es in Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen bei den VT 611-Zügen zu Verspätungen auf folgenden Strecken: Saarbrücken - Frankfurt (ca. 15 Minuten), Gießen - Koblenz und Karlsruhe - Mainz (ca. 10 Minuten). Bei den Nahverkehrsfahrzeugen der Baureihe VT 611 und VT 612 handelt es sich um Fahrzeuge der Firma Bombardier Transportation. Alle Neigetechnikfahrzeuge der beiden Baureihen werden in den nächsten Wochen durch die Firma Bombardier untersucht.