Nachrichten - Wirtschaft & Unternehmen

Rekordfahrgastzahlen bei der S-Bahn Berlin

02.01.2007

Die Zahl der S-Bahn-Nutzer in Berlin und Brandenburg ist im Jahr 2006 erneut kräftig gestiegen. Nach 357 Millionen Fahrgästen im Jahr 2005 fuhren im Jahr 2006 knapp 375 Millionen Kunden. Das ist eine Steigerung von 5,3 Prozent. S-Bahn-Geschäftsführer Günter Ruppert führt dies u.a. auf das verbesserte Angebot auf dem Ring mit kürzeren Fahrzeiten und einem Fünf-Minuten-Takt im Berufsverkehr zurück. Mehr als 400.000 Fahrgäste seien an Werktagen auf der 37 Kilometer langen Ringbahn unterwegs. Gleichzeitig habe die neue Bahn-Infrastruktur zu deutlichen Fahrgastzuwächsen auf der Stadtbahn und auf den Nord-Süd-Strecken geführt. Allein im Zeitraum der Fußball-WM konnten 7,9 Millionen zusätzliche Fahrgäste befördert werden. Mit dem Gesamtergebnis für das Jahr 2006 liege die S-Bahn Berlin im bundesweiten Vergleich deutlich über der positiven Entwicklung in anderen Großstädten.